WER WIR SIND

UNSERE VISION

...dass ESG eine Plattform ist, wo Menschen mit offenem Herzen es wagen, sich zu zeigen und zu inspirieren, in Wissen und in Respekt vor unserer Verschiedenheit.

...dass unsere Welt und unser Verhältnis zu allem ganz anders sein kann: lebendiger, gerechter, lebensfreundlicher und menschlicher - und es sich lohnt, dafür einzutreten

...dass wir uns getragen wissen von Gottes großer Vision von Schalom für diese Welt: dass Menschen einander gerecht werden und es möglich ist, Leben in gegenseitiger Achtung zu teilen,

dass wir Teil der Schöpfung sind und Verantwortung tragen

und dass Leben in Frieden und Gerechtigkeit möglich ist und wir an Gottes Handeln beteiligt sind.

WAS WIR TUN

wir hören auf Gottes Wort für unser Leben und diese Welt

wir informieren und erzählen uns, um unseren Blick zu weiten

 

wir feiern das Leben und halten 

Tischgemeinschaft

wir engagieren uns für eine gerechtere Welt

wir halten untereinander Kontakt und unterstützen uns gegenseitig

GEMEINSCHAFT

Die ESG versteht sich als offene Begegnungsplattform für und von Hochschulangehörigen. Wir sind geprägt von evangelischer, erdverbundener Spiritualität und erlauben uns freisinnig zu sein.

 

Wir lieben gemeinsames Tun: zu beten, zu singen, zu erzählen und zu diskutieren. Interessierte sind jederzeit (auch nur punktuell) willkommen.

Räume für Gruppenarbeit sowie Samowar können nachmittags gerne genutzt werden (inkl. WLAN). Immer trefft ihr jemanden mittwochs ab 18:00 an.

WER WIR SIND

Pfarrerin - Wiebke Dornauer

Leistung | Beratung | Seelsorge

w.dornauer@esg-fr.de

+49 (0) 761 / 7699232-1

Organisation | Beratung für ausländische Studierende

c.flamm@esg-fr.de

+49 (0) 761 / 7699232-2

Jamal Bannourah

Hausorganisation | Öffentlichkeitsarbeit | Ansprechpartner für Studierende

Büroorganisation

esg@esg-fr.de

+49 (0) 761 / 7699232-0

Assistenz - Cäcilia Flamm 

Sekretariat - Dagmar Müller

Tutor

UNSERE RÄUMLICHKEITEN

DER ROTE HAHN

Der rote Hahn ist deutschlandweites Symbol der Evangelischen Studentengemeinden. Der rote Hahn entspringt einer lange tradierten religiösen, aber auch gesellschaftlichen Symbolik, die auf eindrucksvolle Weise das Selbstverständnis der ESGn in Deutschland verbildlicht.

Zunächst einmal ist der Hahn grundsätzlich ein Symbol der Wachsamkeit, denn mit seinem Schrei am Morgen kündet der Hahn die Veränderung von Nacht zu Tag, Dunkelheit zu Licht an. Das heißt zwar nicht, dass in der ESG nur Frühaufsteher zu finden sind, aber das Selbstverständnis der ESGen basiert auf einem kritischen Ansatz – kritisch gegenüber Entwicklungen in der Gesellschaft, der Politik und auch der Kirche. Denn nur mit kritischer Wachsamkeit, die auch vor dem wachrüttelnden Schrei nicht scheut, lassen sich Veränderungen bewirken und eine Erstarrung in unzeitgemäßen Konventionen vermeiden.

 

Daher rührt auch die symbolische Ähnlichkeit zum Wetterhahn: Der dreht sich immer so, dass er mit dem Kopf gegen den Wind kräht. So will der Hahn ermutigen, wo es nötig ist in Gesellschaft und Kirche, auch gegen den Wind der Zeit zu stehen und auf notwendige Veränderungen hinzuweisen. Der rote Hahn erinnert aber auch an Petrus, den das dreimalige Krähen des Hahnes an Jesu Worte erinnerte: “Bevor der Hahn heute kräht, wirst du mich dreimal verleugnen.” (Lukas-Evangelium 22,61)

 

Während der Bauernkriege war der Hahn ein Symbol des Widerstandes gegen klerikale und adlige Unterdrückung. Der Reformator Thomas Müntzer und die ihm folgenden Bauern sangen schon 1525 im Lied »Des Geyers Schwarzer Haufen«: »Setzt aufs Klosterdach den roten Hahn«.

Die Orts-ESG Freiburg ist Teil der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej) und der Bundes-ESG

place.png
phone.png

Tel.: +49 (0) 761 7699232-0

Fax: +49 (0) 761 7699232-9

mail.png

Mo-Do      9:00 - 12:00

Mo, Mi    14:00 - 16:00

SPENDEN FÜR STUDIERENDE IN NOT
bankacc.png

IBAN: DE82 680 900 0000 1519 3603
BIC: GENODE61FR1

Newsletter abonnieren!
  • Black Facebook Icon
Evangelische_Landeskirche_in_Baden_Logo.

© ESG Freiburg 2018