WILLKOMMEN IN DER ESG FREIBURG

Wir, die evangelische Studierenden Gemeinde (ESG), verstehen uns als offene Begegnungsplattform für jeden und jede, ob einmal oder regelmäßig. Wichtig ist uns der Kontakt und die Begegnung untereinander. Ihr seid willkommen - auch wenn ihr nur mal vorbeischauen wollt. Wir tauschen uns aus, essen gemeinsam, verbinden uns beim Hören, Beten und Singen, beim zur Ruhe kommen, Feiern und Diskutieren.

 ZUM BLOG

Aktueller Beitrag

Nachruf zum Tod von Prof. E. Schockenhoff, KH

AUSATMEN: Urlaub - Zeit, um die Seele wieder aufzutanken

„Der Schabet ist ein ewiges Zeichen zwischen mir und den Israeliten. Denn in sechs Tagen machte Gott Himmel und Erde, aber am siebenten Tag ruhte er und erquickte sich. (Ex 31,17)

Die regelmäßige Erholungszeit ist eine Besonderheit der jüdisch-christlichen Tradition. Gilt das auch für Studierende? Wenn ich mir Ferienbeschäftigungen von nicht wenigen von euch vor Augen stelle mit Klausurenvorbereitung, Hausarbeiten, Praktika, Nebenjobs....so ist dies alles andere als eine 'erquickende Ruhezeit . Allzuschnell folgt dann die Rechtfertigung mit dem alten Sprichwort: Lehrjahre sind keine Herrenjahre‘. Er darf keine Ausrede sein, sich Ruhezeiten zu verweigern: jede*r Studierende und Doktorand*in ist auch nur Mensch. Jede*r braucht Ruhezeiten, um wieder leistungsfähig zu sein.

 

Aus der Weisheit der Verordnung von regelmäßigen Ruhe-/Auszeiten in der Tora spricht das Wissen, dass wir uns in das tagtägliche Arbeitspensum allzu leicht so hineingeben, dass es immer schwerer wird, wirklich Ruhe zu finden. Je weniger man die Ruhe pflegt, so schwerer kommt man zu Ruhe. Deswegen ist es kein ‚Luxus‘ Pausen zu machen. Gott kennt uns.

 

Gedanken zur Ruhe kommen lassen, sich der Schönheit von Natur und Kultur hinzugeben, auch der Schönheit des Wortes Gottes und seines Schöpfungswerkes braucht Muße, zweckfreie Zeit...ohne Funktionieren nach Alltagsmustern...ohne etwas erreichen zu wollen...Das ‚erquickt' unsere Seele. ‚Gott ruhte und erquickte sich‘ heißt im Buch Exodus. Im Hebräischen steckt in dem Wort ‚ erquicken' die Bedeutung von Atem haben, den Lebenshauch, die Seele spüren. Welch anthropomorphe Tätigkeiten, die Gott hier 2. Buch Mose zugeschrieben werden: ruhen und Seele atmen. Es sind die Qualitäten, die Gott uns ins Herz schreibt für freie Zeiten.

 

In diesem Sinne: Seele beatmende Zeiten in den kommenden Wochen: tut, das, was euch erfrischt, was leicht macht, was lustvoll eure Seele nährt....bewusste Schabbatzeiten so viel und intensiv wie möglich, wünsche ich euch, auf dass ihr ausgeruht und erquickt ins neue Semester startet an der UNI und in der ESG.

Von Herzen Gottes Segen für die kommenden Wochen

 

Wiebke

in den kommenden Tagen

25.09.-25.11.2020

INTERKULTURELLE WOCHE 2020

ZUSAMMEN LEBEN ZUSAMMEN WACHSEN

www.interkulturellewoche.de/2020/freiburg

01. -  08.10.2020

Mitwirkung bei den Einführungtagen für Erstsemester der EH

vgl. Homepage EH

 

Ort: EH, Bugginger Straße 38 (Neubau)

Bläserkreis der ESG sucht Mitspieler!!

 

Kontakt: Martin Leuschner, 0172-6305189, blaeserkreis@gmx.de

Newsletter
NIMM TEIL UND BLEIB AUF DEM LAUFENDEN
place.png
phone.png
SPENDEN FÜR STUDIERENDE IN NOT
Newsletter abonnieren!

Tel.: +49 (0) 761 7699232-0

Fax: +49 (0) 761 7699232-9

mail.png

Mo-Do      9:00 - 12:00

Mo, Mi    14:00 - 16:00

bankacc.png

IBAN: DE82 680 900 0000 1519 3603
BIC: GENODE61FR1

  • Black Facebook Icon
Evangelische_Landeskirche_in_Baden_Logo.

© ESG Freiburg 2018